Vitaltage im Park in der Hansestadt Uelzen

Gesundheits- & Bewegungsangebote vom 25.07. - 12.09.2021

 

Freuen Sie sich auf die Fortsetzung der Vitaltage - dieses Mal gemeinsam in den Ilmenauwiesen! Vom 25. 07. - 12.09. findet jeden Sonntag ein abwechslungsreiches Programm von Intervalltraining über Tanz & Fitness bis hin zu Laufen und Mountainbiking statt.

Auch die Sportjugend Uelzen ist mit einer Trendsporteinheit vertreten. Am 15. August von 11:00 Uhr bis 13 Uhr werden von der SJ Uelzen verschiedene Trendsportarten vorgestellt. Im Fokus steht das praktische Ausprobieren der aktuellen Trendspiele:

 

Kin Ball, Bubble Soccer, Menschenkicker, Disc Golf, Spike Ball, Slackline, uvm.! Für Groß und Klein geeignet!

 

Anmeldungen werden unter v.tebelmann@ksb-uelzen.de entgegengenommen.

 

Zum Ablaufplan  hier

Ehrenamt Ehrenamt überrascht beim Bad Bevensen

 

Am letzten Donnerstag, den 26.08.2021 war der Kreissportbund Uelzen wieder im Rahmen von „Ehrenamt überrascht“ unterwegs, der Aktion vom Landessportbund bei der stille Vereinshelden, die sich ehrenamtlich in den Vereinen engagieren, geehrt werden. Ein letztes Mal war der ehemalige BFD-ler vom KSB Uelzen, Henrik Tutas, im Rahmen von dieser Aktion unterwegs, dieses Mal um seine Mutter, Andrea Tutas vom MTV Bad Bevensen zu überraschen.

Andrea Tutas ist Teil des Vorstandes und als Übungsleiterin tätig. Den Sportbetrieb beim MTV Bad Bevensen treibt sie, weit über ihre Funktion hinaus, voran. Gerade in der Corona-Zeit hat sie hat sie sich besonders engagiert und sich um den Erhalt der Angebote bemüht. Und auch zum Neustart, nach dem Lockdown hat sie den Sportbetrieb wieder vorangetrieben. Außerdem ist sie bei allen Sportlern sehr beliebt.

Daher wurde Andra von dem Vorstandsmitglied Hans-Joachim Leip nominiert und während einer Trainingsstunde im Vereinsheim vom Vorstand und dem KSB Uelzen, vertreten durch Henrik Tutas, überrascht.

 

Foto: von links: Nina Lüdemann Sportwart, Henrik Tutas als Vertreter des KSB Uelzen, Elke Kltte 2. Kassenwart, die Überraschte und Sportwart II Andrea Tutas, Martina Schmidt, Hans-Joachim Leip 1. Vorsitzender, Hannelore Hövermann 2. Vorsitzende

Foto: Geehrte Andrea Tutas mit ihrer Bauch-Beine-Po-Sportgruppe

Ehrenamt überrascht beim SV Rot-Weiß Wellendorf

 

Beim Projekt des Landessportbundes Niedersachsen werden „stille Vereinshelden“ überrascht, die sich in ihrem Verein ehrenamtlich engagieren. Aus diesem Grund wurde Maik Stöhr, der im Vorstand und als Platzwart im SV Rot-Weiß Wellendorf tätig ist, am 30. August geehrt.

 

Maik Stöhr ist seit 38 Jahren Mitglied des SV Wellendorf und zeichnet sich durch seine Bescheidenheit sowie durch seine Zuverlässigkeit als Platzwart aus. Daher wurde er von Eckhard Meyer, der auch im Vorstand des SV Wellendorf tätig ist, als Vereinsheld nominiert.

 

Am 30.08.21 wurde Stöhr bei der Vorstandsitzung in Wellendorf vom Vorstand und dem KSB, vertreten durch Delia Luhmann und Amelie Rogosch, überrascht und ein kleines Präsent überreicht.

Ab dem 10. September nimmt der KSB weitere Vorschläge für die Ehrungen von Vereinshelden entgegen

 

(E-Mail an d.luhmann@ksb-uelzen.de oder a.rogosch@ksb-uelzen.de ). Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0581-5311 oder unter www.ksb-uelzen.de.

Auf dem Bild zu sehen sind (von links): Eckhard Meyer (Vorsitzender des 3er Vorstandes), Delia Luhmann (KSB Uelzen), Birgit Meyer (Kassenwartin), Elke Zinn (Sportabzeichenobfrau), Manuela Schiller (Vorstandsmitglied), Maik Stöhr- Schiller (Vorstandsmitglied), Wolfgang Rösler (Tischtennisobmann)

Ehrenamt überrascht beim MC Ebstorf

 

Das Projekt „Ehrenamt überrascht“ des Landessportbunds bietet die Gelegenheit, Ehrenamtlichen in Sportvereinen für ihr besonderes Engagement zu danken und sie zu „Vereinshelden“ zu küren.

 

Seit vergangenen Montag hat auch der MC (Motorrad Club) Ebstorf, in dem Trialsport betrieben wird, seinen Vereinshelden: Rüdiger Wulf. Seine Tochter Jessica Wulf hat ihren Vater für diese Aktion vorgeschlagen.

 

Rüdiger Wulf hat vor Jahrzehnten begonnen, die Jugendabteilung des MC Ebstorf aufzubauen. Seitdem hat er den Jugendleiterposten inne.

Seit über 20 Jahren hat der MC Ebstorf ein Trial Sportgelände in Schwemlitz gepachtet. Hier leitet Rüdiger Wulff nicht nur das Vereinstraining. Hier hat auch der Niedersächsische Landeskader seinen Sitz, dessen Leiter er ist. Unter seiner Leitung werden jedes Jahr einige Kadertrainings für Jugendliche und junge Erwachsene durchgeführt. Außerdem ist er federführend bei unterschiedlichen Meisterschaftsläufen, beispielsweise Läufe zur Deutschen Meisterschaft, Veteranen Hanse-Classics-Läufe und Clubsport-Trials zum Nord-Cup.

Gemeinsam mit dem ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt führt er mehrere Schnupperlehrgänge für Jugendliche und Erwachsene im Jahr durch. Zusätzlich ist er Organisator von Sommerfesten, verschiedenen Familienaktivitäten, Motorrad Ausfahrten und Herbstwanderungen.

Am 26. Juli, beim Sommerlager zu Anfang der Sommerferien, stattete Birgit Meißner vom KSB Uelzen dem MC Ebstorf einen Besuch auf dessen Vereinsgelände in Schwemlitz ab, nahm die Ehrung vor und übergab dem sichtlich gerührten Vereinshelden unter dem Beifall der Kinder und Jugendlichen eine Urkunde und ein kleines Präsent.

 

Von links: Jessica Wulf, Birgit Meißner und Rüdiger Wulf mit den Teilnehmern des Ferienlagers des MC Ebstorf.

Ehrenamt überrascht beim 12. Beach Soccer Cup in Natendorf

 

Am 17. Juli fand wieder eine Überraschung im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ statt, dieses Mal beim Beach Soccer Cup auf dem Sportplatz in Natendorf.

 

Beim Projekt des LSB Niedersachsen werden „stille Vereinshelden“ überrascht, die sich in ihrem Verein ehrenamtlich engagieren. Aus diesem Grund wurde Jens Möller geehrt, die sich in vielen Bereich des Vereins engagiert. Er ist nicht nur 2. Vorsitzender des SV Natendorf und Platzwart. Er ist auch der Hauptverantwortliche für die Herstellung der zwei Beach Soccer Felder zum jährlichen Beach Soccer Cup, der bereits zum 12. Mal vom SV Natendorf ausgerichtet wird. Er ist ebenfalls für den Aufbau des zweiten mobilen Platzes verantwortlich. So werden dafür jedes Jahr 2 x 40 Meter Sand mobilisiert.

 

Daher wurde Jens Möller während einer Pause zwischen den Fußballspielen beim Beachsoccerturnier am 17. Juli von dem 1. Vorsitzendem und Antragssteller Matthias Plank überrascht. Der KSB überreichte durch Henrik Tutas und Dennis Heinze ein kleines Präsent. Vielen Dank für dein Engagement im Verein!

 

Von links: Moderator des Beachsoccer-Turniers Hartmut Lenz, ehemaliger FWDler beim KSB Uelzen Henrik Tutas, Jonas Estedt, Geehrter Jens Möller, KSB-Mitarbeiter Dennis Heinze und 1. Vorsitzender des SV Natendorf Matthias Plank

Ehrenamt überrascht beim TuS Wieren

 

Am vergangenem Freitag, den 16.07., fand wieder eine Überraschung im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ statt, dieses Mal beim TuS Wieren.

 

Beim Projekt des LSB Niedersachsen werden „stille Vereinshelden“ überrascht, die sich in ihrem Verein ehrenamtlich engagieren. Aus diesem Grund wurden Gundula und Jürgen Lindemann geehrt, die sich in vielen Bereich des Vereins engagieren. Sie sind beide aktive Sportabzeichen-Prüfer im Verein, pflegen die Anlage des Vereins sowie die Radstrecke und führen Sportabzeichentage mit den Grundschülern durch. Sie sind schon seit vielen Jahren als Sportabzeichenprüfer tätig und haben bereits selbst oft ein Sportabzeichen absolviert (Jürgen 34x, Gundula 26x und als Familie 25x). Daher wurde das Ehepaar im Rahmen der Sportabzeichenverleihung beim TuS Wieren am vergangenem Freitag von dem KSB Uelzen, vertreten durch Nils Ole Berger, Silke Przybilla-Podlowski, der Jugendwartin und Yvonne Bahn, der Schriftführerin des Vereins, überrascht. Vielen Dank für euer Engagement im Verein!

Von links: Silke Przybilla-Podlowski, Jugendwartin beim TuS Wieren, die Geehrten Gundula und Jürgen Lindemann, Yvonne Bahn, Schriftführerin des Vereins und Nils Ole Berger, FWDler beim KSB Uelzen.

Ehrenamt überrascht beir der Schützengilde Oldenstadt

 

Am vergangenem Mittwoch, den 07.07., fand wieder eine Überraschung im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ statt, dieses Mal bei der Schützengilde Oldenstadt.

 

Beim Projekt des LSB Niedersachsen werden „stille Vereinshelden“ überrascht, die sich in ihrem Verein ehrenamtlich engagieren. Aus diesem Grund wurde Stefanie Hinz geehrt, die sich in vielen Bereich des Vereins engagiert. Sie ist nicht nur seit über 40 Jahren im Musikzug des Vereins tätig, sondern auch dessen Leiterin. Außerdem führ sie den Spielmannszug seit 2009 an und engagiert sich im Kreisschützenverband und Kreisspielmannzug. Daher wurde sie während einer Musikprobe von der Sportreferentin Vera Tebelmann, Michael Pohl, der Antragssteller und Schriftführer des Vereins, Frank Clasen, dem Schatzmeister und sowie dem 1. Gildeherr Ulrich Kaatz überrascht. Vielen Dank für dein Engagement im Verein!

 

Bild: Von links: Michael Pohl, Schriftführer, Frank Clasen, Schatzmeister, die Geehrte Stefanie Hinz die Geehrte und der1. Gildeherr Ulrich Kaatz.

Ehrenamt überrascht beim TSV Wrestedt-Stederdorf

 

Am vergangenem Dienstag, den 06.07., war unsere Sportreferentin Vera Tebelmann wieder im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ unterwegs, dieses Mal führte ihr Weg zum TSV Wrestedt-Stederdorf.

 

Beim Projekt des LSB Niedersachsen werden ehrenamtlich Engagierte überrascht, die sonst nicht so im Vordergrund stehen. Aus diesem Grund hat Karl Lechelt, Vorsitzender des Ehrenrats, Anke Bunzeck überrascht. Die stellvertretende Vorsitzende wurde bereits vor zwei Jahren für ihr unermüdliches Engagement im Verein im Rahmen der LSB-Aktion geehrt. Dieses Mal beruhte die Nominierung auf Ihrer Arbeit für die Erstellung der 130-seitigen Chronik des Vereins. Ihre Tochter Anne-Katrin Thieme hat sie dabei tatkräftig unterstützt.

 

Anke Bunzeck ist eine „stille Vereinsheldin“, der mit der landesweiten Aktion des Landessportbunds „Ehrenamt überrascht“ auch in 2021 gedankt werden soll. Daher wurde Anke während ihres Faustball-Trainings von Sportreferentin Vera Tebelmann und Karl Lechelt überrascht.

Bild: Karl Lechelt, Vorsitzender des Ehrenrats, Spieler:innen der 1. Damen & 1. Herren der Faustballmannschaft des Vereins und die Geehrte, 2. Vorsitzende Anke Bunzeck

Ehrenamt überrascht statt Schützenfest bei der Schützengilde Ebstorf

Eine weitere Überraschung des KSB Uelzen im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ fand am 30. Juni im Schießstand der Schützengilde Ebstorf statt. Rolf Bornemann wurde während seines Jugendtrainers geehrt.

 

Rolf trainiert die Kinder und Jugendlichen seit vielen Jahren. „Er wird nicht müde, trotz rückläufigen Teilnehmerzahlen, seine Freizeit für die Kinder und. Jugendlichen zu investieren“, so Peter Meyer, der erste Gildeherr der Schützengilde, der den Antrag beim Kreissportbund gestellt hatte. Dafür hat der Übungsleiter nun sogar seine Lizenz verlängert, um langfristig den Verein zu unterstützen. Er steht nicht nur für die Trainingszeit zur Verfügung, sondern ist auch bereit mit zu Rundenwettkämpfen, Kreismeisterschaften usw. zu fahren. Des Weiteren hilft er neben der Unterstützung im Schießsport, wo er nur kann, und ist sich für keinen Arbeitseinsatz rund um den Schießstand und des Schützenhauses zu Schade. Er hat sogar eine Schützin bis zu den deutschen Meisterschaften geführt und ist seit langem Fahnenträger im Verein. Der Zeitpunkt war passend, denn am Mittwoch, den 07. Juli, hätte traditionell das Schützenfest der Schützengilde in Ebstorf stattgefunden, wo bis Sonntag, dem 11. Juli gefeiert worden wäre. „Dieses Jahr gibt es aufgrund der Überraschung für Rolf nun wenigstens einen kleinen Grund zum Feiern“, freut sich Peter Meyer und hofft natürlich darauf, dass das Schützenfest im Jahr 2022 wieder wie gewohnt stattfinden kann.

 

Rolf Bornemann ist ein „stiller Vereinsheld“, denen mit der landesweiten Aktion des Landessportbunds „Ehrenamt überrascht“ auch in 2021 gedankt werden soll. Am vergangenen Dienstag sprachen daher Peter Meyer im Namen des gesamten Vereins und der KSB Uelzen, vertreten durch Sportreferentin Vera Tebelmann, dem Jugendtrainer ihren Dank aus.

Nominierungen für weitere Vereinshelden werden gerne ab dem 10.09.2021 unter info@ksb-uelzen.de entgegengenommen. Auch unter https://vereinshelden.org/wertschaetzen/ehrenamt-ueberrascht/ können Kandidat:innen für die Aktion im Herbst diesen Jahres vorgeschlagen werden.

 

Der KSB Uelzen freut sich über weitere Vorschläge aus den Sportvereinen im Lüneburger Land!

 

Bild von Links: Schiessoffizier Lars-Holger Kirks, erster Gildeherr Peter Meyer, der Geehrte Rolf Bornemann und die Jungschützen der Schützengilde Ebstorf

Ehrenamt überrascht: Stefanie und Thomas Demlang vom VfL Suderburg

Am 18.06 war der KSB Uelzen wieder im Zuge der Aktion „Ehrenamt überrascht“ unterwegs, dieses Mal beim VfL Suderburg. Bei dieser Ehrung konnten gleich zwei Personen überrascht werden – Stefanie und Thomas Demlang.

 

Stefanie trainiert die U8 und ist die inoffizielle Sportfotografin des Vereins. Thomas ist Jugendleiter und trainiert die U14. Für ihr unermüdliches Engagement wurden sie nun geehrt. „Die Beiden helfen, wo sie nur können und verbringen viel Zeit auf dem Sportplatz.“ berichtet Christian Briese, ebenfalls Übungsleiter beim VfL Suderburg, der am 18. Juni eine Trainingsstunde mit dem DFB-Trainer-Mobil für alle Übungsleiter:innen des Vereins organisiert hatte. Im Zuge dessen hatte er die Idee der Überraschung des engagierten Ehepaars und hat daher den Antrag beim KSB gestellt.

 

Stefanie und Thomas Demlang sind „stille Vereinshelden“, denen mit der landesweiten Aktion des Landessportbunds „Ehrenamt überrascht“ auch in 2021 gedankt werden soll. Am vergangenen Freitag sprach daher Christian Briese im Namen des gesamten Vereins und der KSB Uelzen, vertreten durch Sportreferentin Vera Tebelmann, dem Ehepaar für ihr großes Engagement ihren Dank aus.

 

Nominierungen für weitere Vereinshelden werden gerne ab dem 10.09.2021 unter info@ksb-uelzen.de entgegengenommen. Auch unter https://vereinshelden.org/wertschaetzen/ehrenamt-ueberrascht/ können Kandidat:innen für die Aktion im Herbst diesen Jahres vorgeschlagen werden.

Der KSB Uelzen freut sich über weitere Vorschläge aus den Sportvereinen im Lüneburger Land!

 

Bild von Links: Die Geehrten Thomas & Stefanie Demlang, Sportreferentin des KSB Uelzen Vera Tebelmann, Antragssteller Christian Briese und die Kinder der U7 (Fußball) des VfL-Suderburg.

Ehrenamt überrascht: Ein Übungsleiter für alles

 

Der Kreissportbund (KSB) Uelzen führt die Aktion „Ehrenamt überrascht“ aus den letzten Jahren fort und überraschte am 15. Juni Bernd Persiel vom MTV Himbergen.

 

„Bernd Persiel engagiert sich seit weit als 30 über das Normalmaß hinaus für den Verein“, berichtet Norbert Selent (Antragsteller der Nominierung). Er ist für sein Engagement beim Sportverein in Himbergen und gerade in der Tischtennis-Abteilung bekannt. Mehrfach in der Woche ist Bernd in der Turnhalle in Himbergen anzutreffen und trainiert dort mehrmals die Woche mit seinen Mannschaften. Sehlent berichtet, dass Bernd sich bereits seit 30 Jahren beim Tischtennis engagiert und auch schon seit über 40 Jahren selber den Tischtennisschläger schwingt. Für jeden aus der Umgebung ist Bernd ein bekanntes Gesicht.

Bernd Persiel ist einer der vielen „stillen Vereinshelden“, denen mit der landesweiten Aktion „Ehrenamt überrascht“ auch in 2021 gedankt werden soll. Am vergangenen Donnerstag sprach Norbert Selent (1. Vorsitzender MTV Himbergen) im Namen des MTV Himbergen und der KSB Uelzen, vertreten durch Nils Berger und Henrik Tutas, Bernd für sein großes Engagement seinen Dank aus.

Nominierungen für weitere Vereinshelden werden gerne ab dem 10.09.2021 unter info@ksb-uelzen.de entgegengenommen. Auch unter https://vereinshelden.org/wertschaetzen/ehrenamt-ueberrascht/ können Kandidat:innen für die Aktion im Herbst diesen Jahres vorgeschlagen werden. Der KSB Uelzen freut sich über weitere Vorschläge aus den Sportvereinen im Lüneburger Land

Ehrenamt überrascht: Thorsten Clasen – Der Mann für alle Fälle

Der Kreissportbund (KSB) Uelzen führt im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ eine weitere Überraschung am 11. Juni durch. Thorsten Clasen vom FC Oldenstadt wurde von seinen Vereinskollegen unter einem Vorwand zum Sportplatz gelockt und dort überrascht.

 

Spielausschussobmann, Schiedsrichterobmann, Schiedsrichter, Platzwart, Verwalter Vereinsheim, Sportwart, Beisitzer im Sportgericht– das sind nur einige Tätigkeiten, für die sich Thorsten Clasen ehrenamtlich beim FC Oldenstadt e.V. seit vielen Jahren engagiert. „Er ist der Mann für alle Fälle“ berichtet Dieter Jobs, der Kassenwart und komm. Schriftführer des Vereins. Er hatte den Antrag beim KSB gestellt. Thorsten Clasen ist auf dem Fußballplatz nicht wegzudenken und springt sofort ein, wenn Not am Mann ist. Ihm ist es auch zu verdanken, dass der Spielbetrieb nach den Corona-Lockerungen sofort wieder möglich war. Gerade während der Pandemie hat er den Fußballplatz und das Vereinsheims in Schuss gehalten.

 

Thorsten Clasen ist einer der vielen „stillen Vereinshelden“, denen mit der landesweiten Aktion „Ehrenamt überrascht“ auch in 2021 gedankt werden soll. Am vergangenen Freitag sprachen Manfred Felsch (1. Vorsitzender FC Oldenstadt) und Dieter Jobs im Namen des gesamten Vereins und der KSB Uelzen, vertreten durch Sportreferentin Vera Tebelmann, Thorsten für sein großes Engagement seinen Dank aus. Im Zuge der Überraschung bedankten sich Felsch und Jobs auch bei Florian Hagen, der gemeinsam mit Nils Adam Jugendleiter des Vereins ist. Er wurde zum Sportler des Jahres 2020 des Vereins ausgezeichnet.

 

Ehrenamt überrascht: Der Grillmeister aus Böddenstedt

Der Kreissportbund (KSB) Uelzen führt im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ eine weitere Überraschung am 10. Juni durch. Wilfried Helmke vom VfL Böddenstedt e.V. wurde dieses Mal von seinen Vereinskollegen überrascht.

 

„Wilfried Helmke engagiert sich weit über das Normalmaß hinaus für den Verein“, berichtet Burkhard Drögemüller, der Antragsteller der Nominierung. Er ist für sein Engagement in Böddenstedt bekannt. So gut wie jeden Sonntag steht Willi auf dem Sportplatz in Böddenstedt und verkostet Fans und Spieler mit seinen Würstchen. Drögemüller berichtet, dass Willi in über 20 Jahren so gut wie immer, wenn Würstchen gebraucht wurden, egal ob für Fußball oder nach Übungen von der Freiwilligen Feuerwehr, mit seinem Grill auf dem Platz stand. Wenn überhaupt konnten nur Krankheiten Willi davon abhalten, keine Würstchen zu braten. Für jeden aus der Umgebung ist Willi ein bekanntes Gesicht.

 

Wilfried Helmke ist einer der vielen „stillen Vereinshelden“, denen mit der landesweiten Aktion „Ehrenamt überrascht“ auch in 2021 gedankt werden soll. Am vergangenen Donnerstag sprach Burkhard Drögemüller (1. Vorsitzender SV Holdenstedt) im Namen des VfL Böddenstedt und der KSB Uelzen, vertreten durch Nils Berger, Wilfried für sein großes Engagement seinen Dank aus.

 

Nominierungen für weitere Vereinshelden werden gerne ab dem 10.09.2021 unter info@ksb-uelzen.de entgegengenommen. Auch unter https://vereinshelden.org/wertschaetzen/ehrenamt-ueberrascht/ können Kandidat:innen für die Aktion im Herbst diesen Jahres vorgeschlagen werden.

 

Der KSB Uelzen freut sich über weitere Vorschläge aus den Sportvereinen im Lüneburger Land!

 

 

 

Hier finden Sie nochmal das Nominierungsformular als beschreibbare PDF-Datei:

 

Wenn Sie auch solche Helden in Ihrem Verein haben, dann nominieren Sie sie jetzt für die Aktion, damit noch viele Nominierungen zu den schon vorliegenden dazu kommen!

 

 

 

DATENSCHUTZ- BITTE BEACHTEN

Datenschutz: rechtssichere Fotos bei Veranstaltungen

Nach aktueller Rechtslage in Folge von DSGVO reichen Einwilligungserklärungen vorab nicht aus, um rechtssicher bei Veranstaltungen Fotos machen zu können, die dann z.B. auf der Homepage oder in Social Media veröffentlicht werden. Fachleute empfehlen ergänzend Hinweistafeln in Räumen, in denen fotografiert wird. Dieses gilt für alle Veranstaltungstypen, wie Tagungen, Sitzungen, Lehrgänge.

 

Hier finden Sie ein Muster, das Sie mit den Daten zu Ihrem Verein ergänzen können.